Es ist heute mehr als 160 Jahre her

Deichsanierung, Dresden-Gohlis und Dresden-Stetzsch

Ertüchtigung für Hochwasserschutz

Auftraggeber

Amand GmbH & Co. KG
Wilsdruffer Straße 12
01723 Grumbach
(Landestalsperrenverwaltung Sachsen)

Zeitraum:

Januar 2007 bis April 2007

Leistungsbeschreibung

Ein ca. 2,8 km langer Deichabschnitt in Dresden-Gohlis und Dresden-Stetzsch wurde für den Hochwasserschutz ertüchtigt.

Dazu wurden in einzelnen Abschnitten Spundwände eingebracht, insgesamt ca. 800 lfm. Ein Teil der Spundbohlenwand wurde im Hydro-Press-Verfahren in den Deich eingebracht, ein anderer mittels Hochfrequenzvibrator. Als Korrosionsschutz erhielten die Sichtflächen der Stahlspundwände eine Polyurethan-Beschichtung.

Auf einer Länge von ca. 970 m wurde der Deich verbreitert und teilweise erhöht.

 

Technische Angaben

• Spundbohlen L 605:    Einzellänge 12,50 m, 10.500 m²
                                       Einzellänge 8,00 m, 1.200 m²
• Beschichtung:              Polyurethan 600 m²

• Auftragssumme:          617.000,00 € (bauseitige Materialstellung)

Referenzbilder