Bauausführung von höchster Qualität

Eisenbahnüberführungen in Mechterstädt

Neubau von zwei EÜs

Auftraggeber

DB Netz AG
Bahnhofstr. 23
99084 Erfurt

Zeitraum:

September 2010 bis Dezember 2012

Leistungsbeschreibung

Im Rahmen der Beseitigung des Bahnübergangs im Zuge der B 7 in Mechterstädt wurden 2 Eisenbahnüberführungen neu errichtet.

Die Errichtung der Unterbauten der EÜ über die B 7 erfolgte unter Hilfsbrücken. Die Überbauten wurden parallel gefertigt und in einer Sperrpause eingeschoben. Für das Trogbauwerk entstanden ein Spundwandkasten, 120 m permanente Spundwand und eine Winkelstützwand. Die zweite Eisenbahnüberführung (FU) wurde an ihrem endgültigen Standort unter Hilfsbrücken errichtet. Auch hier entstand ein Trogbauwerk.

Es folgten Arbeiten an den Oberleitungs- und LST-Anlagen, sowie Kabeltiefbau und Gleisbau.

 

Technische Angaben

• Bauwerkstyp:           EÜ: WIB-Konstruktion, Stützweite 21,15 m, Höhe 9 m
                                    FU: Rahmenbauwerk, Stützweite 4 m, Höhe 5 m
• Trogbauwerke:         EÜ: Länge 302 m                                                                                                   FU: Länge 200 m
• Spundwandverbau:  6.000 m²    
• Beton:                       9.000 m³        
• Auftragssumme:       ca. 9,5 Mio. € (ARGE)

Referenzbilder

Referenzen

Wagenstedter Knoten, Mühlhausen
Wagenstedter Knoten, Mühlhausen
Eisenbahnüberführungen in Taubach bei Weimar
Eisenbahnüberführungen in Taubach bei Weimar