Herzlich Willkommen auf wiebe.de

Geschichte

Es ist heute mehr als 160 Jahre her, dass der Zimmerermeister H.F. Wiebe im ländlichen Dörverden seine eigene Zimmerei gründete. Dass er damit den Grundstein für eine welt- weit agierende Unternehmensgruppe legen würde, konnte er damals bei aller Zuversicht nicht ahnen.

Ein Blick auf die Anfänge zeigt allerdings, wie stark schon damals unternehmerisches Geschick und visionäre Kraft die Unternehmens- entscheidungen prägten. Entscheidungen, die stets dem Wandel der Zeit und den jeweiligen Erfordernissen des Marktes Rechnung trugen, und so ein kontinuierliches Wachstum begünstigten.

Daran hat sich bis heute nichts geändert. Auch die Geschäftsleitung liegt nach wie vor in den Händen der Familie Wiebe, mittlerweile in der fünften Generation.

Wie sehr sich allerdings Profil und Größe des Unternehmens im Laufe der Zeit gewandelt haben, wird schon an wenigen Eckdaten der Firmengeschichte deutlich:

  • 1932 der wegweisende Einstieg in den Gleisbau
  • Es folgte eine lange Phase ständiger Weiterentwicklung in Richtung auf den
  • maschinisierten Gleisbau
  • 1958 konnte die erste Gleisbaumaschine in Betrieb genommen werden
  • 1977 Gründung der ersten Tochtergesellschaft
  • 1988 der erste Auslandsauftrag in Belgien
  • 1993 Bezug des neuen Verwaltungsgebäudes in Achim Uesen
  • 1996 Erstausstellung des Zertifikates zum Qualitätsmanagement DIN EN ISO 9001
  • 1999 Einstellung des 1000. Mitarbeiters
  • Indienststellung der Planumsverbesserungsmaschine RPM2002
  • 1997 Erstellung der NBS Köln/Rhein-Main Los A mit 10 mittelständischen Partnern über 1.680.500.000 DM
  • 2001 Annahme des Auftrages zur Ertüchtigung der Strecke Bukarest-Campina in Rumänien mit einem österreichischen Partenerunternehmen.
  • 2002 die 100 Mio.€ - Grenze wird überschritten
  • Markteintritt in Griechenland
  • 2003 100 km Neubaustrecke von Athen nach Kiato
  • 2004 unser erstes PPP-Projekt
  • 2006 Patentanmeldung für einen Magnetbahnträger
  • 2007 Erstaustellung des Zertifikates zum Managementsystem für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz gem. dem Regelwerk "Sicherheits Certifikat Contraktoren" (SCC)
  • 2010 Die Unternehmensgruppe wird von der Deutschen Bahn AG in der Kategorie Bauleistungen als DB-Lieferant des Jahres 2010 ausgezeichnet.

Der aktuelle Stand der Dinge zeigt eine Gruppe zehn erfolgreicher Einzelunternehmen, die über alles verfügt, was eine europaweite Spitzenposition in der Branche sichert: Einen hochtechnisierten Maschinenpark mit breitgefächertem Leistungsspektrum, ein hohes Maß an patentgeschütztem Know-how und nicht zuletzt hervorragend ausgebildete Mitarbeiter.