Errichtung eines Fertigteilbahnsteiges am Haltepunkt Chemnitz-Küchwald

Auftraggeber:
DB Netz AG Südost

Zeitraum:
Mai 2019

Leistungsbeschreibung:                                                                                                                                                                        Für die Sanierung des 135 m langen Chemnitztal-Viaduktes wurde am Haltepunkt Chemnitz-Küchwald ein Behelfsbahnsteig errichtet.

Der Behelf war die Voraussetzung zur Durchführung eines Schienenersatzverkehrs. Die Anforderungen an den Baubehelf waren die Zulassung durch DB Station & Service AG sowie ein vorhandenes Blindenleitsystem. Für die temporäre Bahnsteigverlängerung kam das firmeneigene Fertigteilbahnsteigsystem MBS-SB zur Anwendung. Es wurde werkseitig gefertigt und in sehr kurzen Sperrpausen montiert. Für die Liegedauer von 5 Monaten waren ein Absturzschutz, eine Beschilderung sowie eine Beleuchtungsanlage notwendig. Nach erfolgtem Rückbau können die Elemente für weitere Baumaßnahmen genutzt werden.

Technische Angaben:
• Bauwerkstyp: Fertigteilbahnsteig Typ MBS-SB
• Länge: 1 x 70 m
• Breite: 2,75 m
• Fundament: 2,30 x 0,80 m, 11 Stk. pro Bahnsteig
• Gründung: Flachgründung

• Auftragssumme: ca. 150.000 €

Cookies verbessern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen