Ersatzneubau von Eisenbahnüberführungen

Auftraggeber:
DB ProjektBau GmbH
Ammonstraße 8
01069 Dresden

Zeitraum:
März 2010 bis Dezember 2010

Leistungsbeschreibung:
Das Stahlbeton-Rahmenbauwerk Eisenbahnüberführung Sachsenstraße (BW 19) ist eine zweigleisige Überführung mit beidseitigen Lärmschutzwänden.

Das BW 19 hat eine Stützweite von 15,84 m und eine Fläche von ca. 195 m². Die anschließenden Rampen wurden als Stahlbetontröge errichtet. Die Rampenfläche beträgt ca. 2.800 m².
Die Herstellung sowohl der Brücke als auch der Tröge erfolgte innerhalb eines “wasserdichten” temporären Spundwandkastens mit offener Wasserhaltung.

Der gesamte Streckenabschnitt wurde Anfang Dezember 2010 für den Zugverkehr wieder freigegeben.

Technische Angaben:
• Bauwerke: 8 Eisenbahnüberführungen, 4 Stützwände, 3 Lärmschutzwände, 3 Durchlässe, 1 Personen- tunnel, 1 Fußwegüberführung
• Stützweite BW 19: 15,84 m
• Fläche BW 19: ca. 195 m²

• Auftragssumme: 20 Mio. € (19 Ingenieur-BW) EÜ Sachsenstraße: 2,4 Mio. €

Cookies verbessern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen