Anke- und Spritzbetonarbeiten, Steinschlagschutznetze

Auftraggeber:
Landesgesellschaft für Autobahnen und Staatsstraßen Rumänien AG, Regionaldirektion für Straßen- und Brückenbau Brasov

Zeitraum:
Mai 2006 bis August 2006

Leistungsbeschreibung:
Die Nationalstraße DN 7 ist eine wichtige Nord-Süd-Verbindung in Rumänien und die einzige Straße, die die Hauptstadt Bukarest mit der Region Siebenbürgen verbindet. Die Straße verläuft über weite Strecken durch felsiges Terrain.

Aufgrund der stark klüftigen Felsstruktur kommt es häufig zu Erosionserscheinungen und damit einhergehend zu Felsstürzen. Der Straßenverkehr ist dadurch stark gefährdet.

Neben der langfristigen Beseitigung der Steinschlaggefahr sorgen die Verbreiterung der Straße sowie die Errichtung einer Stützwand am Olt-Fluss für zusätzliche Sicherheit in diesem Abschnitt der Nationalstraße.

Technische Angaben:
• Hangfläche: 140 m lang, 10 – 45 m hoch
• Hangneigung: 65º – 85º
• Anker: Imloch-Hammerbohrverfahren, Stahl-Tragglied TITAN 30/11 roh/verzinkt,
Ankertiefe: 1- 9 m, Gesamtlänge 1.660 m
• Spritzbeton: 290 t
• Steinschlagschutznetze: 5.000 m2

• Auftragssumme: 1 Mio. €

Cookies verbessern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen