Neubau

Auftraggeber:
Stadt Bad Vilbel
Friedberger Straße 6
61118 Bad Vilbel

Zeitraum:
Februar 2011 bis Oktober 2012

Leistungsbeschreibung:
Der Bahnhof Bad Vilbel liegt an der Bahnstrecke Kassel – Frankfurt/Main (Main-Weser-Bahn).

Die existierende Bahnsteigunterführung im Bahnhof Bad Vilbel war veraltet und wurde rückgebaut.
Die neue Fußgängerunterführung dient als Zuwegung zu den bestehenden Bahnsteigen 1 und 2 sowie als Durchgang zu einem Baugebiet. Für die geplante
S-Bahn-Station wurde die Zuwegung bereits als Rohbau errichtet. Zu beiden Bahnsteigen führen Treppenzugänge und Aufzugsanlagen. Für die Aufzüge wurden 2 Mundhäuser neu errichtet. Auf den Bahnsteigen 1 und 2 entstanden neue Bahnsteigüberdachungen.

Ende April 2012 erfolgte die Inbetriebnahme der Fußgängerunterführung.

Technische Angaben:

• Lichte Weite: 6,00 m
• Lichte Höhe: 3,00 m
• Länge: 58,00 m
• Baugruben: 2.793 m² Verbau, 9.769 m³ Aushub
• Bewehrungsstahl: 460 t

• Auftragssumme: 6,8 Mio. €

Cookies verbessern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen