Ersatzneubau von 7 Eisenbahnüberführungen im Rahmen der Kompletterneuerung des Gleisabschnitts Großenhain Bahnhof – Abzweig Kottewitz

Auftraggeber:
DB Netz AG
Regionalbereich Südost
Ammonstraße 8
01069 Dresden

Zeitraum:
Oktober 2016 bis Juni 2018

Leistungsbeschreibung:                                                                                                                                                                        Für die Ausbaustrecke Berlin – Dresden ist eine zulässige Geschwindigkeit von 200 km/h vorgesehen. Dazu wurden im Abschnitt Großenhain Bf – Abzweig Kottewitz Gradientenanhebungen und neue Linienführungen notwendig, woraus der Ersatzneubau von 7 Ingenieurbauwerken resultierte. Somit wurde der gesamte 4 km lange Bauabschnitt grundhaft aus- bzw. neugebaut.
An 6 EÜ erfolgte eine Tiefgründung mittels Bohrpfählen. Bei Kabeltiefbauarbeiten mussten Betonkabeltröge und Kabelschächte um- und neu verlegt werden. Der Gleisbau wurde auf den gesamten 4 km erneuert, und auf 1,23 km wurden an den EÜ Lärmschutzwände errichtet. Es wurden ebenfalls OLA-, LST- und TK-Leistungen ausgeführt.

Technische Angaben:
• Bauwerkstyp: 5 Rahmenbauwerke, je 1 WIB- und Hohlkastenträgerkonstruktion
• Bohrpfahlgründung: 155 Stk. Bohrpfähle, Durchmesser 620-1180 cm, Länge bis 21 m

• Auftragssumme: 37 Mio. €

Cookies verbessern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen