Auftraggeber:
DB Netz AG

Zeitraum:
Dezember 2013 bis September 2014

Leistungsbeschreibung:
Zwischen dem Bahnhof Großbothen und dem Haltepunkt Tanndorf, in der Nähe von Grimma, führt die Eisenbahnüberführung Kösserner Viadukt über die Vereinigte Mulde. Das 315 m lange und aus 16 Stahlüberbauten bestehende denkmalgeschützte Bauwerk wurde 1862 errichtet. Die letzten Umbauarbeiten umfassten einen Austausch sowie die Sanierung von Stahlbauteilen. Nach deren Abschluss wurde ein neues Korrosionsschutzsystem aufgebracht. Mit Fertigstellung des Oberbaus wurden neue Brückenbalken sowie Fahr- und Fangschienen eingebaut.
Bei acht alten Durchlassbauwerken wurden die alten Durchlässe durch Betonfertigteile ersetzt.

Technische Angaben:
• Korrosionsschutz: 3.000 m²
• Brückenbalken: 518 Stk.
• Fahr- u. Fangschienen: 630 m
• Bauzeit: 12/2013 – 09/2014

• Auftragssumme: 3,49 Mio €

Cookies verbessern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen