Neubau von 8 Eisenbahnüberführungen

Auftraggeber:
DB ProjektBau GmbH
Kantstraße 4
39104 Magdeburg

Zeitraum:
April 2007 bis Juni 2011

Leistungsbeschreibung:
Zwischen den Knotenpunkten Dessau und Roßlau der Strecke 6411 wurden auf einem 2 km langen Abschnitt 8 Eisenbahnüberführungen neu errichtet. Hinzu kamen die Anschwenkungsbereiche in die bestehende Trasse. Die existierenden veralteten Bauwerke wurden zurückgebaut.

Die Bauwerke sind entweder auf Großbohrpfählen oder flach gegründet. Zwei der fünf Stabbogenbrücken wurden direkt an der Einbaustelle auf Montagehilfskonstruktionen errichtet. Die übrigen wurden auf einer Fertigungsfläche hergestellt und danach in ihre Endlage verschoben.
Die Eisenbahnüberführung Muldeflutbrücke hat eine Länge von 219,60 m. Sie wurde aufgrund der beengten Verhältnisse zwischen der alten EÜ und der Bundesstraße abschnittsweise von Süd nach Nord fertiggestellt.

Technische Angaben:
• Bauwerkstypen: 1 EÜ aus 9 einfeldrigen Überbauten aus Walzträgern in Beton,
5 stählerne Stabbogenbrücken,
2 Stahlbetonrahmenbauwerke,
1 offenes Trogbauwerk

• Auftragssumme: ca. 37 Mio. €

Cookies verbessern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen