Neubau der Eisenbahnbrücke

Auftraggeber:
DB ProjektBau GmbH
Caroline-Michaelis-Straße 5-11
10115 Berlin

Zeitraum:
Februar 2008 bis Dezember 2008

Leistungsbeschreibung:
In den letzten Jahren konnte die Oderbrücke, die Teil einer wichtigen Verkehrsachse ist, nur mit verminderter Geschwindigkeit befahren werden. Mit dem Brückenneubau ist dieses Nadelöhr beseitigt worden.

Während der nur 11-monatigen Bauzeit wurde der Eisenbahnverkehr auf der alten Brücke aufrecht erhalten. Die beiden Vorlandbrücken sowie die Strom-brücke wurden parallel der alten Brücke vorgefertigt und dann an ihren endgültigen Standort verschoben.

In einer 6-wöchigen Sperrpause erfolgten der Abbruch der alten Vorlandbrücken einschließlich der Pfeiler und Widerlager, das Ausschwimmen des alten Stromüberbaus mittels Ponton und Traggerüst, der Querverschub der Spannbetonvorlandbrücken, der Längsverschub sowie das Einschwimmen der Strombrücke mit Ponton, der Einbau der Lager und ÜKOs und schließlich der Aufbau der Gleistrasse mit Oberleitungsarbeiten.

Technische Angaben:
• Strombrücke: einfeldrige Netzbogenbrücke aus Stahl
• Vorlandbrücken: längs vorgespannter Hohlkasten als Durchlaufträger
• Gesamtlänge: 446 m
• Beton: 14.260 m³
• Bewehrung: 1.258 t
• Spannstahl: 155 t

• Auftragssumme: 25 Mio. €

Cookies verbessern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen