Instandsetzung

Auftraggeber:
Straßenbauamt Meißen/Dresden
Heinrich-Heine-Straße 23c
01662 Meißen

Zeitraum:
Juli 2007 bis September 2009

Leistungsbeschreibung:
Die Brücke überquert im Zuge der B 172 die Bahnstrecke Berlin – Prag in Bad Schandau. Das Bauwerk wurde 1974 als Durchlaufträger über vier Felder errichtet.

Zu den Instandsetzungsmaßnahmen gehört die Erneuerung der Kappen, der Wechsel der Übergangskonstruktion, die Erneuerung der Bauwerkserdung und das Aufbringen eines Betoninstandsetzungssystems.

Die Arbeiten über dem Gleisbereich der DB AG erfolgten über ein Hängegerüst. Für die Sanierungsmaßnahmen an den Widerlagern Bad Schandau und Königstein sowie für den Wechsel der Übergangskonstruktionen wurde der laufende Verkehr über eine Behelfsbrücke geleitet.

Technische Angaben:
• Betoninstandsetzung: Typ OS-C nach ZTV-ING
• Lagerwechsel am Widerlager Bad Schandau
• Sanierung der Endquerträger
• Straßenbau inkl. Abdichtung: ca. 300 m
• Brückenentwässerung
• Brückenerdung
• Brückenbeleuchtung

• Auftragssumme: ca. 4 Mio. €

Cookies verbessern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen