Neubau von 2 Eisenbahnüberführungen

Auftraggeber:
Tiefbauamt Stadt Mühlhausen/Thüringen
Neue Straße 10
99962 Mühlhausen

Zeitraum:
Oktober 2010 bis Mai 2013

Leistungsbeschreibung:
Im Rahmen der Beseitigung des Bahnübergangs im Zuge der B 249 in Mühlhausen wurden 2 Eisenbahnüberführungen mit anschließenden Trogbauwerken neu errichtet.
Für die EÜ über die B 249 wurden für den Baugrubenverbau des Trogbauwerkes 3.200 m² Spundwand gerammt. Nachdem die Schienen getrennt und der Oberbau rückgebaut waren, wurden die Auflagerträger eingebaut. Mit der Montage der Hilfsbrücken und der Oberbauarbeiten war die Strecke wieder befahrbar. Nach dem Einschub der Eisenbahnbrücke wurde die Straßenunterführung im Dezember 2011 für den Verkehr freigegeben. Die EÜ für den Fuß- und Radweg wurde im Mai 2012 eingeschoben. Im Anschluss erfolgte der Rückbau des Bahnübergangs.

Technische Angaben:
• Bauwerkstyp: 1 einfeldrige WIB-Konstruktion 1 Stahlbetonrahmenbauwerk
• Stützweite: EÜ 21,30 m, FU 6,20 m
• Spundwandprofile: insg. 3.200 m², Profile L 604 u. L 603, Einzellänge 9,00 m
• Hilfsbrücke: HB 20 (2 Stk.), Stützweite 9,60 m
• Beton: 4.260 m³
• Bewehrung: 550 t

• Auftragssumme: 8,2 Mio. € (ARGE)

Cookies verbessern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen